Ein Jahreskurs in Naturverbundenheit

Dieses Buch möchte in eine Freundschaft mit der Natur hineinführen. Es lädt zu einer Entdeckungsreise ein, um die Natur vor der eigenen Haustür zu erkunden. Dabei unterstützen Geschichten, Wahrnehmungsübungen und praktische Fertigkeiten von Naturvölkern, die so ausgewählt sind, dass sie sich für moderne Naturlehrlinge eignen. Diesen Ansatz verfolgt der Autor bereits seit Jahren: Er hat im Jahre 2000 eine entsprechende Naturschule gegründet, die er bis heute leitet.

Gegenwärtig zieht es viele Menschen ins Freie hinaus. Denn offenkundig werden Körper, Sinne und Geist durch ein Bad in der Natur erfrischt. Doch obwohl die Sympathiewerte der Natur ständig steigen, ist sie den meisten Heutigen im Grunde fremd. Kaum jemand ist tatsächlich in der Lage, die Sprache der Vögel zu verstehen, unbemerkt und aufmerksam durch den Wald zu schleichen oder in einer wärmenden Laubhütte zu übernachten. Wer ist es noch gewohnt, einen abwechslungsreichen Wildkräutersalat zu sammeln, die Fährten der Tiere zu lesen oder sich selbst im Spiegel der Natur zu erkennen?

Deshalb begleitet das Buch dabei, die Natur mit solchen Themen unmittelbar zu erleben. Der Leser bekommt einen Leitfaden durch die vier Jahreszeiten an die Hand, um auf der Erde wieder wirklich heimisch zu werden. In 32 Kapiteln wird er durch die Bereiche Naturwahrnehmung, Naturwissen, Naturhandwerk und Naturspiritualität geführt. Diese Bandbreite ermöglicht sowohl ein weites Erfahrungswissen um die Natur als auch eine kraftvolle Verbundenheit mit ihr.

Das Werk wurzelt in den hunderten von Seminaren, die Matthias Blaß seit über zwanzig Jahren in freier Natur geleitet hat. Der Autor erklärt sein Vorgehen so: »Ich geleite die Leser in vier Unterkapiteln durch jedes Thema. Denn bei Naturvölkern hat sich Lernen als besonders wirkungsvoll erwiesen, wenn nacheinander die folgenden Phasen durchlaufen werden: Jedes Kapitel beginnt mit einer inspirierenden Geschichte. Danach richte ich die geweckte Neugierde auf eine Übung, um ein forschendes Erleben in der Natur anzubahnen. Die eigenen Erfahrungen können anschließend um die Perspektive von anderen Menschen erweitert werden, denn es folgen Erfahrungsberichte von Kursteilnehmern zum gleichen Thema. Zu guter Letzt schöpfe ich in einer Reflexion das Wissen ab, das in den Rückmeldungen enthalten ist und ergänze Hintergründe dazu. Dieses Modell für den Wissenserwerb hat sich in meiner Naturschule auf beeindruckende Weise bewährt. Es ist nicht nur mit Freude verbunden, sondern gleichzeitig effektiv, da im Menschen verschiedene Ebenen angesprochen werden.«